Rechtsanwalt Mario Schülzke - Cottbus

Aktuelles - Kanzlei News

Neuer Bußgeldkatalog

von Mario Schülzke

Die Bußgeldkatalog-Verordnung (BKatV) wird zum 01.05.2014 in Folge der Ablösung des Verkehrszentralregisters durch das neue Fahreigungsregister abgeändert. Einige der Bußgeldregelsätze wurden aufgrund der Anhebung der Verwarnungsgeldobergrenze von 35 Euro auf 55 Euro sowie der Anhebung der Grenze für die Eintragung von Punkten im Fahreignungsregister von 40 Euro auf 60 Euro an diese neuen Grenzen angepasst. Da im Fahreignungsregister nur noch abschließend benannte Verstöße erfasst werden, bei denen angenommen wird, dass sie sich unmittelbar auf die Verkehrssicherheit auswirken, erfolgt für die nicht mehr im neuen Register einzutragenen Tatbestände eine Kompensation durch die Anhebung des entsprechenden Bußgeldregelsatzes. Sollte Ihnen eine Verkehrordnungswidrigkeit oder eine Verkehrsstraftat vorgeworfen werden, ist in jedem Fall die Einschaltung eines Rechtsanwaltes zu empfehlen. Auch sonstige Fragen zum neuen Bußgeldkatalog beantwortet Ihnen Rechtsanwalt Mario Schülzke als kompetenter Berater gern.

 

 

Rechtsanwalt Mario Schülzke

Zurück

Einen Kommentar schreiben